22. September 2017

Play Luther

Play Luther

Die Wetterprognosen sind fabelhaft und unsere Vorfreude gross. wir begrüssen dich deshalb Open Air!

Am 22. September finden zwei Aufführungen unter dem Namen „Play Luther“ statt.
Es ist eine kritische Beleuchtung der Reformation und ihrer Auswirkungen auf unsere heutige Gesellschaft.
Die Aufführungen  (16:30 und 20:00 Uhr) werden vom Ensemble „Eure Formation“ aufgeführt und finden bei schönem Wetter Openair in der Marktgasse zwischen der Laurenzenkirche und dem Dom statt. Bei schlechtem Wetter finden die Aufführungen in der offenen Kirche St.Gallen statt. Sitzplatzreservationen werden für beide Vorführungsorte gerne entgegengenommen.
Bitte Anmeldetalon unten verwenden.

Daten

Freitag, 22. September 2017
1. Aufführung: 16.30 Uhr
2. Aufführung: 20.00 Uhr

 

Das Stück ist für Personen ab 14 Jahren geeignet und bietet sich sehr gut für den Religionsunterricht, Ideal für Firmgruppen, Konfklassen, ERG der Oberstufe.

Gruppen werden gebeten sich  mit dem unterstehenden Anmeldeformular anzumelden.

freiwilliger Unkostenbeitrag

Das Stück

Drei Säulen formatieren »Play Luther«: eine abwechslungsreiche Debatte über den Gesamtbegriff Kirche unter mittelalterlichen und gegenwärtigen Aspekten, unterschiedliche Blickwinkel und Versuchsanordnungen wichtiger Lebensstationen Martin Luthers im szenischen Spiel sowie die musikalische Einrichtung ausgewählter Lieder des Erfinders der Kirchenmusik unter Gesichtspunkten moderner, zeitgenössischer Musik – live intoniert und neu formatiert, wobei der Geist und die Sprache der fast fünfhundert Jahre alten Lieder erhalten bleiben.

Trailer: play Luther

Plakat: play Luther

Bar und Lounge mit Verpflegung

Verpflegung: Essen und Trinken ab 16:00 Uhr mit der safranblau Bar und Lounge und Brot und Wein an einem langen Tisch, für Austausch und Gemütlichkeit.

Erstmals ist das Vadian Brot erhältlich!

Kosten: Fr. 4.20, davon gehen 50 Rappen an das Stattkloster St.Gallen

Sponsoren / Unterstützung durch

Sponsoring:
Straubenzeller Fonds

 

 

Netzwerk junge Erwachsene

 

 

 

mit Unterstützt durch:

Kulturförderung

 

Migros Kulturprozent